Angebote zu "Finanzierungstheorie" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Finanzierungstheorie
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

1. 1 Zur Konzeption der Finanzierungstheorie Die Finanzierung der Unternehmung wird in sehr unterschiedlicher Form definiert. Die Mehrzahl der Autoren stellt bei der Umschreibung der Fi nanzierung den Zugang von liquiden (disponiblen) Mitteln in den Vorder grund (monetiirer FinanzierungsbegrifJ) [HAX, K. , 1966, S. 416; KOHLER 1969]. Die Aufnahme eines Kredits ist nach dieser Auffassung eben so ein Finanzierungsvorgang wie der Verkauf eines Anlagegegenstands gegen Bar zahlung. Ein solcher Finanzierungsbegriff hat u. a. den Nachteil, daB der AbfluB von finanziellen Mitteln flir Kreditriickzahlungen, Gewinnaus schiittungen usw. nicht erfaBt wird, und daB er - ohne Modifikatio- nicht auf Sacheinlagen oder das Leasing anwendbar ist. Weiter laBt ein monetarer Finanzierungsbegriff keine eindeutige Abgrenzung zwischen Finanzierung und Investition einschlieBlich Desinvestition zu [zu der Pro blematik eines monetaren Finanzierungsbegriffs vgL VORMBAUM 1971, S. 19-22]. Diesem Buch solI daher ein Finanzierungsbegriff zugrundegelegt werden, der zwar samtliche Probleme der Kapitalautbringung und -riickzahlung erfaBt, Fragen der Kapitalverwendung jedoch ausschlieBt. Es wird unter Finanzierung der Untemehmung in sehr allgemeiner Weise die Gestaltung der Beziehungen der Unternehmung zu ihren Kapitalgebern subsumiert. Fi nanzierungsentscheidungen haben nicht nur zum Inhalt, in welchem Ver haltnis Kapital von Anteilseignem und Kreditgebem beschafft werden solI, sie beziehen sich auch auf die zu gewahrenden Kreditbedingungen, wie die Fristigkeit der Mittel, die Sicherungen, die Zinssatze und die Informations und Mitspracherechte der Kapitalgeber. Finanzierungsentscheidungen miissen daher nicht unmittelbar mit einem ZufluB oder AbfluB finanzieller Mittel verbunden sein. Auch Sacheinlagen, die Beschaffung von Vermogens gegenstanden gegen Kredit (Lieferantenkredit), Kreditprolongationen oder ZinsfuBanderungen gehen auf Finanzierungsentscheidungen zuriick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Investition und Finanzierung
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: keine, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart (FB Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Praxisarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kapitalstruktur eines Unternehmens wird im Zuge der Globalisierung und des damit verbundenen Shareholder-Value-Denkens immer wichtiger. Aus diesem Grunde kommt dem Finanzmanagement eines Unternehmens grösste Bedeutung zu. Aufgabe ist es die Zahlungsfähigkeit durch Liquiditätsmanagement sicherzustellen, durch Investitionsrechnung sichere Investitionsentscheidung zu treffen und Finanzentscheidungen mit dem Ziel zu fällen, das Verhältnis zwischen Fremd- und Eigenkapital zu optimieren und den Wert des Unternehmens zu maximieren. Liquiditätsengpässe gilt es zu vermeiden und das Konkursrisiko möglichst niedrig zu halten. Diese Arbeit ist im Rahmen des Praxissemesters in der Abteilung Finanzen bei der Linde Gas AG (kurz: Linde Gas) entstanden. Während sich der erste Teil mit dem traditionellen Ansatz der Finanzierungstheorie beschäftigt, behandelt der zweite Teil die Kapitalstruktur und der dritte das Cash-Management. Abschliessend werden im vierten Teil Investitionen der Linde AG betrachtet, insbesondere die Finanzierung der Integration der schwedischen AGA AB (kurz: AGA). Seither hat Linde Gas ihre Tätigkeit auf über 45 Länder ausgeweitet und ist somit ein Musterbeispiel eines international agierenden Unternehmens. Ferner werden im vierten Teil noch Ziele und Grundsätze des Finanzberichtswesen bei Linde Gas dargestellt. Bei der Linde Gas AG handelt es sich um eine 100%ige Tochtergesellschaft der Linde AG. Die Ausgliederung war Ende 1999 wegen des beabsichtigten Erwerbs eines Wettbewerbers erforderlich, um diesem eine direkte Beteiligung an dem Gasegeschäft zu ermöglichen. Der Erwerb konnte jedoch aufgrund der verschärften Wettbewerbsbedingungen der EU-Kommission nicht realisiert werden. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Finanzierungstheorie
20,55 € *
ggf. zzgl. Versand

1. 1 Zur Konzeption der Finanzierungstheorie Die Finanzierung der Unternehmung wird in sehr unterschiedlicher Form definiert. Die Mehrzahl der Autoren stellt bei der Umschreibung der Fi nanzierung den Zugang von liquiden (disponiblen) Mitteln in den Vorder grund (monetiirer FinanzierungsbegrifJ) [HAX, K. , 1966, S. 416; KOHLER 1969]. Die Aufnahme eines Kredits ist nach dieser Auffassung eben so ein Finanzierungsvorgang wie der Verkauf eines Anlagegegenstands gegen Bar zahlung. Ein solcher Finanzierungsbegriff hat u. a. den Nachteil, daB der AbfluB von finanziellen Mitteln flir Kreditriickzahlungen, Gewinnaus schiittungen usw. nicht erfaBt wird, und daB er - ohne Modifikatio- nicht auf Sacheinlagen oder das Leasing anwendbar ist. Weiter laBt ein monetarer Finanzierungsbegriff keine eindeutige Abgrenzung zwischen Finanzierung und Investition einschlieBlich Desinvestition zu [zu der Pro blematik eines monetaren Finanzierungsbegriffs vgL VORMBAUM 1971, S. 19-22]. Diesem Buch solI daher ein Finanzierungsbegriff zugrundegelegt werden, der zwar samtliche Probleme der Kapitalautbringung und -riickzahlung erfaBt, Fragen der Kapitalverwendung jedoch ausschlieBt. Es wird unter Finanzierung der Untemehmung in sehr allgemeiner Weise die Gestaltung der Beziehungen der Unternehmung zu ihren Kapitalgebern subsumiert. Fi nanzierungsentscheidungen haben nicht nur zum Inhalt, in welchem Ver haltnis Kapital von Anteilseignem und Kreditgebem beschafft werden solI, sie beziehen sich auch auf die zu gewahrenden Kreditbedingungen, wie die Fristigkeit der Mittel, die Sicherungen, die Zinssatze und die Informations und Mitspracherechte der Kapitalgeber. Finanzierungsentscheidungen miissen daher nicht unmittelbar mit einem ZufluB oder AbfluB finanzieller Mittel verbunden sein. Auch Sacheinlagen, die Beschaffung von Vermogens gegenstanden gegen Kredit (Lieferantenkredit), Kreditprolongationen oder ZinsfuBanderungen gehen auf Finanzierungsentscheidungen zuriick.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Neoinstitutionalistische Ansätze der Finanzieru...
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, einseitig bedruckt, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Wissenschaftliche Betrachtungsfelder unterliegen einer stetigen Veränderung. In diesem Kontext fanden immer neue Theorien Einzug in die Finanzierungstheorie. Mit Hilfe dieser Kategorien wurde der Versuch unternommen die Marktmechanismen zu durchleuchten um somit Grundlagen für finanzpolitische Entscheidungen festlegen zu können. Dieses Werk befasst sich speziell mit der neo-institutionalistischen Finanzierungstheorie. Aufbauend auf den Grundzügen der Entwicklung hin zu diesem theoretischen Ansatz, werden die einzelnen Elemente näher erläutert. Der Versuch eine größere Realitätsnähe zu erreichen sowie die Implementierung institutioneller Maßnahmen sind grundlegende Zielsetzungen. Die hieraus entwickelten Erklärungsmodelle werden in die Praxis übertragen um folgernd den Stellenwert der theoretischen Forschung zu ermitteln.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Investition und Finanzierung
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: keine, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart (FB Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Praxisarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kapitalstruktur eines Unternehmens wird im Zuge der Globalisierung und des damit verbundenen Shareholder-Value-Denkens immer wichtiger. Aus diesem Grunde kommt dem Finanzmanagement eines Unternehmens größte Bedeutung zu. Aufgabe ist es die Zahlungsfähigkeit durch Liquiditätsmanagement sicherzustellen, durch Investitionsrechnung sichere Investitionsentscheidung zu treffen und Finanzentscheidungen mit dem Ziel zu fällen, das Verhältnis zwischen Fremd- und Eigenkapital zu optimieren und den Wert des Unternehmens zu maximieren. Liquiditätsengpässe gilt es zu vermeiden und das Konkursrisiko möglichst niedrig zu halten. Diese Arbeit ist im Rahmen des Praxissemesters in der Abteilung Finanzen bei der Linde Gas AG (kurz: Linde Gas) entstanden. Während sich der erste Teil mit dem traditionellen Ansatz der Finanzierungstheorie beschäftigt, behandelt der zweite Teil die Kapitalstruktur und der dritte das Cash-Management. Abschließend werden im vierten Teil Investitionen der Linde AG betrachtet, insbesondere die Finanzierung der Integration der schwedischen AGA AB (kurz: AGA). Seither hat Linde Gas ihre Tätigkeit auf über 45 Länder ausgeweitet und ist somit ein Musterbeispiel eines international agierenden Unternehmens. Ferner werden im vierten Teil noch Ziele und Grundsätze des Finanzberichtswesen bei Linde Gas dargestellt. Bei der Linde Gas AG handelt es sich um eine 100%ige Tochtergesellschaft der Linde AG. Die Ausgliederung war Ende 1999 wegen des beabsichtigten Erwerbs eines Wettbewerbers erforderlich, um diesem eine direkte Beteiligung an dem Gasegeschäft zu ermöglichen. Der Erwerb konnte jedoch aufgrund der verschärften Wettbewerbsbedingungen der EU-Kommission nicht realisiert werden. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot